Sechs Cent

Das Telefon klingelt, ich bin gerade kurz über meinen Unisachen weggenickt.
Ich gehe ran, eine Frau mit schwerem osteuropäischen Akzent meldet sich. Im Hintergrund etwas was entfernt an Bürogeräusche erinnert.

Sie: Hallo, ich rufe an von der Deutschen Telekom.
Ich: Ja?
Sie: Wir haben festgestellt, daß sie bei uns einen Vertrag haben und zu viel bezahlen. Sie werden noch nach dem alten Tarif abgerechnet und zahlen noch sechs Cent die Minute.
Ich: Aha.
Sie: Können sie bitte ihre Telefonrechnung zur Hand nehmen damit wir ihre Informationen haben können um das umzustellen.
Ich grinse schon etwas und bewege mich keinen Zentimeter: Ja klar.
Sie: Wieviel bezahlen sie denn zur Zeit monatlich.
Ich (fabuliere frei heraus): 30 bis 50€
Sie: Bitte nochmal.
Ich: 30 bis 50€
Sie: 53€, das ist viel zuviel. Könnte ich bitte von ihnen ihre Verbindungsdaten von ihrer Rechnung haben.
Ich: Hallo?
Sie: Ja, könnte ich bitte...
Ich: Hallo hören sie mich?
Sie: HALLO, Ja ich höre sie, könnte ich bitte...
Ich: Sind sie noch dran?
Sie: HALLOOOOOOO, JAAA ICH HÖÖÖÖÖRE SIEEEE...
Ich: Komisch...
-klick-

Ich hatte zu dem Zeitpunkt nicht gedacht daß sie noch mal anruft, normalerweise geben solche Leute schon nach dem ersten mal auf wenn man ihnen das vorspielt. Aber nein, nicht mal 10 Sekunden später...

-klingel-
Sie (schon etwas gereizt): Ja, hallo, jetzt höre ich sie. Wir haben festgestellt daß sie zuviel zahlen. Sie zahlen sechs Cent die Minute. Könnten sie mir bitte ihre Verbindungsdaten von ihrer Telefonrechnung durchgeben.
Ich (etwas müde): Warum?
Sie: Wir haben festgestellt daß sie zuviel zahlen. Sie zahlen sechs Cent die Minute. Das ist zuviel. Könnten sie bitte ihre Telefonrechnung zur Hand nehmen und...
(langsam ermüded mich diese Drohne mit ihrem auswendig gelernten Text)
Ich: Das sollten sie doch wissen.
Sie: WAAS?!
Ich: Naja, sie stellen mir doch meine Rechnung aus, sie müssten doch wissen wen sie anrufen.
(Ich hatte da eigentlich gehofft das Gespräch noch etwas länger zu ziehen und sie noch etwas zu verwirren und eventuell sogar etwas an Informationen über ihren modus operandi herauszubekommen, bei ihr klickte da aber Notfallprogramm B ein, offenbar war ich einer der "schwierigen" "Kunden")
Sie: WARTEN SIE!
-seltsame Geräusche-
-tüt-
Eine neue Stimme meldet sich, trotz einer monstermäßigen Zerhackung erkennt man eine typische Anrufcomputerstimme, Typ: Netter männlicher Anrufer; wahrscheinlich von einem echten Gespräch aufgenommen vermute ich. Im folgenden war das ganze schwer zu verstehen weil es klang als würde die Verbindung erst über 5 Kontinente geleitet und dann zum Mars.
Computer: Guten Tag, ich bin [unverständlicher Name] von der Deutschen Telekom. Mit wem spreche ich denn bitte?
Ich seufze, sage dann mein Pseudonym das ich immer in solchen Situationen verwende: Lukas Apfel.
-knacksknack-
Computer: Wie bitte?
Ich: Lukas Apfel.
Computer: Apfel! Wir haben festgestellt -Knacks- sie zuviel _Knacksknacks-, sie zahlen sechs Cent pro Minute. Kö -Leier- sie...-surrrrrrrrr-
Und in diesem Augenblick verabschiedete sich wahrscheinlich der Computer und hoffentlich die ganze Wohnung/das "Büro" der Anrufer in einem Rauchwölkchen aus dieser physischen Daseinsebene. Ich habe seitdem jedenfalls nichts mehr von ihnen gehört. Oder ist das zuviel zu hoffen?

Eigentlich ist es ziemlich schade, daß ich kein Display an meinem Telefon habe um mir anzuzeigen wer mich da anruft. Obwohl die wahrscheinlich ihre Nummern unterdrückt hätten wenn sie schlau wären. Wenn nicht hätte ich zumindes etwas an der Hand gehabt was ich gegen sie verwenden könnte, aber nun gut...
Ich kann mir durchaus vorstellen daß es einige Leute gibt die auf sowas reinfallen. Ältere Herrschaften, Rentner und Leute die man einfach gerade auf dem falschen Fuß erwischt. Irgendwie gruselig sich vorzustellen was diese Leute mit meinen Telefondaten anrichten könnten.
21.2.07 12:30
 


bisher 2 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Snake77 (21.2.07 21:57)
Ich wurde mal gefragt ob ich ein "unverbindliches Angebot in Form einer Auftragsbestätigung" wünsche. Nach herzhaftem Lachen meinerseits (in das mein Gesprächspartner dann irgendwann einstimmte) entwickelte sich ein recht entspanntes gespräch. Er erzählte mir das die Erfolgsquote mit diesem Spruch richig hoch ist und die meisten mit "ja" antworten.


octoculus / Website (21.2.07 22:06)
da sitzen auch nur menschen am anderen ende
meistens jedenfalls

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


Die Datenschuterklärung und die AGB habe ich gelesen, verstanden und akzeptiere sie. (Pflicht Angabe)

 Smileys einfügen