Films

Ein Film auf den ich mich freue...



Auch wenn ich bei der einen Szene nicht wirklich hinsehen konnte...
6.1.07 19:50


30.11.06 01:49


Calvin and Hobbes (Robot Chicken)

Kennt ihr noch
Calvin&Hobbes? Was wäre wenn Calvin wirklich existieren würde?
Dieser Frage geht die amerikanische SendungRobot Chicken nach...

16.11.06 02:50


Neon Genesis Evangelion: The Movie



Richtig süß: Der Trailer für die Realverfilmung von 新世紀エヴァンゲリオン (Neon Genesis Evangelion).
Zwar gibt es wirklich bereits Pläne das Ganze zu verfilmen, hier hat sich aber einfach ein Fan seinen eigenen Trailer zusammengeschnitten aus anderen Filmen die einigermaßen gepasst haben. Allerdings finde ich daß zumindest
Sir Ian McKellen wirklich wunderbar für eine der Rollen (Fuyutsuki) in dem Film passt...

Ansonsten... nur eine Illusion...
Wobei ich nicht weiß ob ich mir diese Verfilmung ansehen würde...
Ich denke das ganze ist nicht wirklich für ein anderes Medium als eine mindestens 22-teilige Serie geeignet...
10.11.06 02:26


300

Eine neue Comic (bzw. besser: Graphic Novel) -verfilmung kommt in die Kinos. Frank Miller's 300.
Frank Miller, bekannt für seine Arbeit mit Daredevil und Batman (Year One und The Dark Knight Returns), die das Superheldengenre Mitte der 80er enorm wiederbelebt hat, und für seine Serie Sin City, hat mit seiner Serie 300 ein Graphic Novel geschaffen daß nicht die klassischen Superhelden zum Thema hat, sondern... Moment das war Mist was ich da geschrieben habe, es hat die klassischen Superhelden zum Thema, aber nicht die klassischen klassischen Superhelden sondern die der Klassik. Verwirrt?
Es geht um die 300 Spartaner die die Perser an den Thermopylen aufgehalten haben...
Der Film wird in einer ähnlichen Technik wie schon bei der Verfilmung von Sin City gedreht, wer den Film kennt weiß was ich meine. Schauspieler vor Bluescreen, der Hintergrund wird später eingesetzt.
Mehr Informationen dazu gibt es auf dem Produktionsblog von 300.

Was mich dann auf mehrere Sachen bringt:
1. Ist es so gut den perfekten Krieger, und das waren und sind Spartaner in den Köpfen der Menschen bis heute, in einem potentielllen Blockbuster darzustellen? Das ganze hat so einen penetranten Geruch nach Übermensch an sich...
2. Ist es gut in einer Zeit in der es (gewollte?) Spannungen zwischen Orient und Okzident gibt, einen Konflikt wieder aufzuwärmen der zweieinhalb Jahrtausende zurückliegt? Ich denke irgendwer wird sich angepisst fühlen.
3. Ist es intelligent so einen großartigen Stoff einem Massenpublikum zugänglich zu machen welches nur auf Action aus ist? Ich denke immer noch, daß der Herr der Ringe kein gute Film war...

Egal, hier erstmal der Trailer:


Was es wahrscheinlich auf jeden Fall geben wird sind gute Filmzitate, immerhin beruht schon das Wort "lakonisch" auf dem eigentlichen Namen der Spartaner: Lakedaimonaer.
Als Alexander der Große Sparta erobern wollte schickte er ihnen eine Nachricht:

Wenn ich euch besiegt habe, werden eure Häuser brennen, eure Städte in Flammen stehen und eure Frauen zu Witwen.

Daraufhin antworteten die Spartaner:

Wenn.
11.10.06 02:36


Snakes on a plane

Am Freitag startet Snakes On A Plane in den USA. Ein Film dessen Titel allein neugierig macht:
Warum zum Henker so ein, entschuldigung, absolut bescheuerter Titel?
Das fragt sich wahrscheinlich bis jetzt jeder der schon mal von diesem Film gehört hat. Das ganze klingt nach einem absolut billigen Trashfilm... Was das ganze dann aber offenbar auch für Samuel L. Jackson interessant gemacht hat, der das Projekt offenbar als sein kleines pet project sieht. Auf jeden Fall scheint er überzeugt davon zu sein.
Aber mal im Ernst: Ein Film mit so einem doofen Titel und einer so überzogenen Prämisse ("naja, da sind Schlangen in einem Flugzeug und die fallen die Leute plötzlich an") kann eigentlich nur ein Erfolg werden. Oder Kult. Auf jeden Fall wird man sich daran erinnern.
Und selbst wenn nicht, das ganze ist jetzt schon ein Internetphänomen... Was auch schon vermarktet wird...
Gott, was sind wir gespannt was genau sich jetzt eigentlich hinter den Schlangen im Flugzeug verbirgt.
Wahrscheinlich eine tiefgreifende absurdistische Satire auf unsere Gesellschaft... das... oder einfach ein Actionfilm...
15.8.06 02:54


Ahree Lee - Me



Ein hochinteressanter experimenteller Kunstfilm; die Künstlerin, Ahree Lee, eine Dozentin für graphisches Design am Calidornia College of Arts, beschreibt es als ein"Work in Progress".
Über drei Jahre hinweg hat sie sich jeden Tag fotografiert.
Hier zeigt sich ihre Entwicklung in dieser Zeit in einer Montage all dieser Bilder, in der eine Sekunde ungefähr einer Woche entspricht.
11.8.06 00:25


 [eine Seite weiter]