Englisch

Der Grund warum ich plötzlich soviel Englisch schreibe ist ein einfacher: Ich bin gerade in einem Land welches größtenteils Englischsprachig ist (mit Ausnahme einer größeren irischsprachigen Minderheit und einer wachsenden Zahl an polnischsprachigen Personen). Wenn ich Dinge hier erlebe passieren sie mir, normalerweise, auf Englisch.
Dialog, Begriffe und Gedanken sind in meinem Hirn nicht die deutschen sondern die englischen. Wahrscheinlich ist es eine Form von Faulheit, daß ich das ganze nicht einfach übersetze sondern auf englisch niederschreibe. Teilweise ist es wohl auch weil ich dadurch etwas mehr Distanz zu den Dingen bekomme über die ich schreibe.
Ich bin kein Muttersprachler, im Gegensatz zu meinen deutschen Texten gehe ich die englischen manchmal Wort für Wort durch um alle stilistischen Ungereimtheiten auszuschließen. Und bekomme damit teilweise bessere Texte als ich sie in meiner Muttersprache bekomme. Auch wenn es weniger Texte sind als zu der Zeit als ich fast nur in Deutsch geschrieben habe. Ich schreibe fokussierter und bin gleichzeitig kritischer geworden.
Und dann ist es natürlich noch gut, daß es eine andere Sprache ist, die auch eine komplett andere Ausdrucksweise erlaubt als das Deutsche. Eine Sprache die einem Schreiber völig andere Möglichkeiten bietet die man einmal ausprobieren kann.
28.11.07 23:29
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen