Eine andere Arbeitsweise

Ich bemerke eine komplett andere Arbeitsweise an mir wenn ich mit dem neuen Blog arbeite.
Eine viel relaxtere.
Der Grund dafür ist einfach: im Gegensatz zu myblog.de speichert wordpress die Texte automatisch alle paar Minuten zwischen, das heißt selbst wenn ich am Ende wieder einmal einen Browserabsturz habe sind die nicht verloren. Noch dazu kommen diese Texte in eine Warteliste in der man sie immer wieder bearbeiten kann. Etwas was hier nur schwer möglich ist. Wie gesagt, es warten noch ein Dutzend Blogposts hier in diesem Blog auf eine Veröffentlichung, und das vor allem weil die Entwürfe zwar abgespeichert werden, aber dann ins Archiv eingegliedert werden, so daß man (ich) keine Übersicht mehr hat was fast blogfertig war und was noch gebloggt werden sollte.
So nehme ich mir mehr Zeit für meine Posts, anstatt daß ich einfach ein fremdes Bild auf die Seite stelle oder lieber überhaupt keines nehme um den Artikel zu illuistrieren, nehme ich mir die Zeit und frage bei den Leuten an die das Bild geschaffen haben. Eine eher formlose Tätigkeit bis jetzt, immerhin sind die Erschaffer von a softer world ebenso Blogger wie man selbst. Ich habe das doofe Gefühl daß es sie auch nicht gestört hätte wenn ich einfach so eines ihrer Frames benutzt hätte, immerhin ist es Werbung für ihr Werk was ich da mache. Aber nun gut...

Dafür bemerke ich daß myblog gerade meine letzten Änderungen an meinem Blog nicht online stellen will. Oder sie nur in 50% der Fälle anzeigt. Das betrifft meinen letzten Artikel und meine Änderungen was die Buttons angeht. Seltsam. Aber irgendwie auch typisch.
1.5.07 18:33
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen